Cookies sind deaktiviert, bitte aktivieren! / Cookies are disabled, please activate!
 
 

Leiterplattensteckverbinder für alle Löttechniken: THT – SMD – THR

Die üblichen Steckverbinder für die Wellenlöttechnik verlangen nach keinen besonders hochtemperaturbeständigen Isolierkörper. Hier reicht eine Temperaturbeständigkeit von ca. 180 °C für kurzzeitige Temperaturbelastungen aus.

 

Mit der Einführung von SMD lötfähigen Bauteilen ist eine Temperatur von mindestens 260-290 °C für ca. eine Minute Grundvoraussetzung für die Verwendung von Kunststoffen in den Isolierkörpern. Dies beinhaltet neben der Formbeständigkeit auch die Maßstabilität.

 

Die Verbindung dieser beiden Techniken führte vor einigen Jahren zu der „Through-Hole-Reflow“-Löttechnik. Sie verbindet die Vorteile der THT- und der SMD-Löttechnik, und zwar die mechanische Festigkeit der THT-Löttechnik und die Automatisierungsmöglichkeiten der SMD-Löttechnik. Voraussetzung ist jedoch die Hochtemperaturbeständigkeit der Isolierkörper.

 

Die Firma Fischer Elektronik hat schon frühzeitig, mit der Einführung von Bauteilen für die SMD-Löttechnik, das Material für die Isolierkörper der Steckverbinder generell für alle Typen nach und nach auf hochtemperaturbeständige Kunststoffe umgestellt; unabhängig von der Verwendung als Wellen- oder SMD-Lötbauteil.

 

Dieser Umstand machte sich bereits bei der Einführung von bleifreien Loten positiv bemerkbar, die in der Regel eine höherer Lottemperatur nach sich zog, ebenso wie vor einigen Jahren bei der „THR“-Löttechnik.

 

 

Sprechen Sie uns an. Für weitergehende Informationen und Anfragen stehen Ihnen die Produktfachleute von Fischer Elektronik, auch unter www.fischerelektronik.de, gerne zur Verfügung.

 

300dpi download "jpg"

 

Fischer Elektronik GmbH & Co. KG

Nottebohmstraße 28

58511 Lüdenscheid

DEUTSCHLAND

Telefon: +49 2351 435-0

Telefax: +49 2351 45754

info@‍fischerelektronik.de

www.fischerelektronik.de

www.facebook.com/fischerelektronik


« zurück